Regie: Siegfried Bühr

Fritz ist zurück!

Die Geschwister Herrlich sind wieder komplett.
Nach einem bewegten (Künstler-)Leben steht Fritz Herrlich plötzlich wieder in seinem kleinen Heimatdorf Schnürlingen vor der Tür.
"Do waret mir platt", gesteht seine Schwester Luise dem versammelten Schnürlinger Gesangsverein.
Fritz´ Schwester Lene und Luise, dargestellt von Anne-Julia Koller und Birgit Gentner, erzählen in einem inszenierten Liederabend manchmal vergnüglich und manchmal ernst-melancholisch vom Aufstieg und Fall des Fritz Herrlich.
-dargestellt und begleitet von Paul Schwarz am Klavier.

Filmvorschau




Termine und Ankündigungen


Zurzeit sind noch keine Informationen zu weiteren Auftritten verfügbar.

Datum Beschreibung
30.09.2017Vorstellung des Liederabends Singen hilft am Samstag den 30. September um 20:00 Uhr im Sudhaus Tübingen.



Darsteller


Birgit Gentner

Schulmusik- Studium mit Gesang und Klavier an der Staatlichen Musikhochschule Karlsruhe. An der Musikhochschule Trossingen Studiengang Verbreiterungsfach Jazz- und Popularmusik. Vielseitige Tätigkeit mit diversen Ensembles als Sängerin, Pianistin, Arrangeurin und Chorleiterin. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage www.birgit.gentner.de

Paul Schwarz

Paul Schwarz studierte Kirchenmusik und Mathematik an der Universität in Tübingen. Ab 1970 war er als freier Pianist im Bereich Kammermusik, Liedbegleitung und Theatermusik tätig. Seit 1974 widmet er sich vermehrt der Jazz- und Popularmusik. Paul Schwarz ist Dozent für Piano und Jazztheorie an den Staatlichen Hochschulen für Musik Stuttgart und Trossingen. Nähere Infos bei Wikipedia Deutschland.

Anne-Julia Koller

Geboren in Regensburg/Donau aufgewachsen in Niederbayern. Nach dem Abitur 2 Jahre Auslandsaufenthalt in Israel, danach Ausbildung zur Krankenschwester in Berlin. Ab 1993 Privater Schauspielunterricht bei Siegfried Bühr. Seit dieser Zeit auch immer wieder privater Gesangsunterricht. Seit 1993 Ensemblemitglied im Theater Lindenhof. Zur Zeit dort noch zu sehen in der Rolle der „Dotty“ in „Der nackte Wahnsinn „von Michel Frayn. Seit 2001 immer wieder Gastengagenment an der Württembergischen Landesbühne Esslingen. Unter anderem als „Goneril“ in „König Lear“ von Shakespeare in der Inszenierung von Jan Neumann.An der www.wlb-esslingen.de zur Zeit dort zu sehen in mehreren Rollen in „Seelenwanderung „von Karl Wittlinger in einer Inszenierung von Klaus Hemmerle. Verschiedene selbst geschriebene szenische Liederabende wie „Mama“ ...eine musikalische Mütterberatung oder : „...nach der Vorstellung schieß ich dich tot“ mit Birgit Gentner und Herwig Rutt.




Kontakt


Kontaktinformationen

Birgit Gentner
Steinlachallee 36
72072 Tübingen
Mobil:0171 - 3833724
birgit.gentner@t-online.de

Kontaktformular